Bild

WAS SIND DIE ZIELE ? / WHAT ARE THE GOALS?

WAS SIND DIE ZIELE ? / WHAT ARE THE GOALS?

Das Drehbuch zu unserem Film entsteht auf Grundlage der Biographien und Erlebnisse der Kinder, die wir während unseres Workshops in der türkischen Grenzstadt Reyhanli kennen gelernt haben. Die Rollen werden von den Kindern selbst gespielt. Durch diese Nähe zu den Protagonisten, möchten wir die mediale Oberflächlichkeit durchbrechen und eine so spezielle und gleichsam universelle Geschichte schaffen, die es vermag uns diese Menschen auf einer tieferen Ebene zu vermitteln.

Aus der Perspektive einiger syrischer Kinder heraus, möchten wir eine Geschichte über die Menschen aus Syrien erzählen, die sich in erster Linie an europäische Erwachsene richtet. Wir sind überzeugt, dass die Erfahrungswelt der Kinder ein notwendiges emotionales Gegengewicht zu der Informationsflut darstellt, der ein europäischer Erwachsener täglich ausgesetzt ist, wenn es um den Krieg in Syrien geht. Statt dem Blick von außen, wie er von Nachrichten und zahlreichen Reportagen zum Thema fast täglich gemacht wird, soll SPEAK SYRIA ein Blick von innerhalb des Flüchtlingsdramas sein. Statt einer großen Masse von Europäern eine große Masse an syrischen Flüchtlingen zu zeigen, soll hier der Einzelne die Möglichkeit bekommen, einzelne Schicksale kennenzulernen und sich so einen direkten, authentischen und emotionalen Zugang zu der Situation zu verschaffen.

Es soll in SPEAK SYRIA aber nicht bei authentischen Eindrücken und Biographien bleiben. Durch Stilmittel wie Überhöhung und Verfremdung entspannt sich eine Art post-apokalyptische Vision, in der die Protagonisten erwachsen werden und lernen den Krieg, die Flucht und sich selbst zu begreifen. Die Phantasie bildet einen – vielleicht den letzten – Zufluchtsort der Kinder. Dort sind sie nicht nur Opfer sondern auch Abenteurer auf einer unglaublichen Reise.

SPEAK SYRIA ist der filmische Versuch, eine emotionale Brücke zu schlagen zwischen uns und ihnen: zwischen Menschen die in relativer Sicherheit und Wohlstand leben und Menschen auf der Flucht, zwischen Europäern und Syrern, zwischen Erwachsenen und Kindern.

Our screenplay is based on the experiences of Syrian children who we met during the drama and scripwritig workshops in the Turkish border town of Reyhanli. The workshops where not only organized to give the children a meaningful occupation, but also to give the children and their stories the chance to be heard. Instead of working with professional actors, the roles in the film will be played by refugee children we met in our workshops. Through this closeness to the heroes of our film, we want to break through the media-based superficiality and tell an universal story about friendship and tolerance.

SPEAK SYRIA is not only about this authentic impressions and biographies, addtionally we want to elevate and alienate the world in which our story takes place. Our film creates a post-apocalytic vision in which our heroes grow up and learn to understand themselves and the war. In our world they find shelter in their fantasy, and in it they are not only victims but adventurers on an unbelievable journey.

For viewers here in Europe, the aim of our film is to build an emotional bridge to the people we see every day in the news. A link between people who live in relative security and wealth and people who have lost everything, between Europeans and Syrians, between adults and children.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s